Lesen und Verstehen von technischen Zeichnungen

Die Baubranche stellt sich zurzeit zwar auf die neuesten Planungstechnologien ein, doch jedes Projekt beginnt weiterhin auf dieselbe Weise – mit einer Zeichnung. Was genau sind technische Zeichnungen und wie sollten sie verwendet werden?
Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Bauprojekte sind oft riesige, mehrere Millionen Euro teure Projekte, die von Hunderten, wenn nicht sogar Tausenden von Mitarbeitern bearbeitet werden. Die Fertigstellung kann mehrere Jahre dauern und viele Ressourcen verschlingen. Es gibt natürlich auch kleinere Bauprojekte, die im Rahmen eines bestimmten Budgets und einem Team von Spezialisten fertiggestellt werden.  

In beiden Fällen beginnen Projekte jedoch zunächst mit einer Idee, aus der ein Entwurf und dann eine Zeichnung erstellt wird, die das Geplante darstellt. 

Monika Mlakić, Bluebeam Gold Partner bei Baldini Studios in Kroatien, erklärt uns, wie ihrer Meinung nach technische Zeichnungen ausgewertet werden sollten, welche Bedeutung sie für ein Bauprojekt haben und welchen Unterschied die Verwendung von Bluebeam Revu beim Lesen und Verstehen von technischen Zeichnungen macht.Nachfolgend finden Sie Auszüge aus dem Gespräch. 

Monika Mlakić

Built Blog: Was sind technische Zeichnungen? 

Mlakić: Technische Zeichnungen – auch Bauzeichnungen genannt – sind Darstellungen eines Bauprojekts, die grafische Informationen zur Bauausführung eines Gebäudes abbilden.  

Sie werden in allen Phasen eines Bauprojekts verwendet – von der Beantragung der Baugenehmigung bei den örtlichen Behörden über die Nutzung durch den Auftragnehmer in der Bauphase bis hin zur Übergabe des fertigen Gebäudes an den Kunden. Technische Zeichnungen haben eine rechtliche Bedeutung und gehören zu den wichtigsten Teilen einer Vereinbarung zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer.  

Die Zeichnungen müssen präzise, akkurat und übersichtlich sein, damit keine Fehler oder Verwechslungen bei der Auswertung auftreten.Um dies zu erzielen, müssen zunächst alle Entwürfe ordnungsgemäß verwaltet werden. 

Built Blog: Wieso werden für die Auswertung von Entwürfen Zeichnungen verwendet und keine 3D-Modelle? 

Mlakić: Vor der Einführung von Computer-Aided Design (CAD) wurden technische Zeichnungen noch von Hand erstellt. Heutzutage können Planer alle notwendigen technischen Zeichnungen mithilfe von fortschrittlichen Softwarelösungen anfertigen.  

In letzter Zeit haben sich die Bauwerksdatenmodellierung (Building Information Modelling, BIM) und entsprechende Softwarelösungen zu einem der wichtigsten Werkzeuge in der Entwurfsphase entwickelt. Dank BIM-Software können Planer jetzt die Erstellung von technischen Zeichnungen mithilfe des BIM-Modells automatisieren.  

Obwohl die mithilfe dieser Software entwickelten 3D-Modelle bei der Visualisierung und Veranschaulichung eines Raums nützlich sind, benötigen Auftragnehmer in den Phasen nach dem ersten Entwurf weiterhin 2D-Zeichnungen.  

2D-Zeichnungen werden auf jeder Baustelle verwendet und die lokalen Rechtsbestimmungen verlangen häufig, dass diese vorgewiesen werden müssen und das selbst in Ländern, in denen man sich an das BIM Level 2 hält.  

Built Blog: Was sind die Grundelemente einer technischen Zeichnung? 

Mlakić: Ein vollständiges Bauplanset sollte immer aus Grundrissen, Ansichten, Abschnitten und detaillierten Zeichnungen für die verschiedenen Fachbereiche bestehen (Architektur, Konstruktion, Statik, Elektro- und Sanitärtechnik usw.). 

Bei jeder technischen Zeichnung sollten außerdem Beschriftungen vorhanden sein, die zusätzliche Informationen über den Maßstab, das Datum, die zuständige Person, den Namen des Gebäudes und die Revisionen enthalten. In diesen Beschriftungen sollte außerdem Platz für Unterschriften und Stempel sein.  

Für jedes Element einer Zeichnung werden auch bestimmte Linienstile und Schraffuren verwendet, woran die Art des jeweiligen Elements erkannt werden kann. Die Breite, Farbe und Schraffur der Linien sind von entscheidender Bedeutung, da sie sicherstellen, dass alle Mitarbeiter auf der Baustelle eine klare Vorstellung von den jeweiligen Bauanforderungen haben.  

Einer der wichtigsten Elemente einer Zeichnung sind die Dimensionen. Ohne sie ist eine technische Zeichnung in den meisten Fällen nicht verwendbar. Jeder Zentimeter der Zeichnung muss über Dimensionen verfügen. Ist ein Element zu komplex, wird es normalerweise nochmal extra mit zusätzlichen Details gezeichnet. 

Es ist äußerst wichtig, dass Bauzeichnungen gut lesbar und präzise gezeichnet sind, damit Bauarbeiter genau wissen, wie sie diese auswerten sollen. Anhand der Bauzeichnungen können sie erkennen, wie gebaut wird, welche Materialien verwendet werden und welche Bauanforderungen es gibt. So können außerdem Verzögerungen vermieden werden, da die Bauarbeiter nicht laufend Rücksprache mit dem Architekten oder Bauleiter halten müssen.  

Built Blog: Wie erleichtert Bluebeam Revu Ingenieuren das Lesen von technischen Zeichnungen?

Mlakić: Dank Bluebeam Revu müssen Ingenieure die Zeichnungen nicht immer wieder aufs Neue ausdrucken. Stattdessen steht alles digital zur Verfügung. Dies spart nicht nur Zeit und Ressourcen, sondern bedeutet auch, dass jede Bauphase eines Projekts mit Genauigkeit abgeschlossen werden kann.  

Mit Bluebeam Revu können die Beteiligten Markups direkt auf den 2D-Zeichnungen vornehmen, Übersichten anhand der Markupliste automatisch exportieren, Fotos von der Baustelle hinzufügen, Aufgaben an andere Kollegen delegieren und – der wichtigste Aspekt – Projekte im Zeit- und Budgetrahmen fertigstellen. Die Baubranche ist eine der am wenigsten digitalisierten Branchen und die Produktivität ist deutlich niedriger, als sie es sein könnte. Revu hilft uns dabei, dies zu ändern. 

Built Blog: Bei der Optimierung welcher Arbeitsabläufe kann Revu Ingenieure unterstützen?  

Mlakić: Wenn wir die einzelnen Bauphasen analysieren, können wir genau sehen, welche Vorteile uns der Einsatz von Revu bringt – und das über das gesamte Projekt hinweg. Während der Entwurfsphase sowie in der Phase vor dem Bau, in der die Planer jeden Teil des Gebäudes entwerfen und die Projektleiter Genehmigungen einholen, dient Bluebeam als Lösung für die Verwaltung von Dokumenten und Bauplänen, Mengenermittlungen, automatische Schätzungen anhand von Visual Search, Dokumentenvergleiche und -revisionen mithilfe von Überlagerungsseiten und viele weitere Aufgaben.  

Dank Studio in Revu können Teilnehmer an einem zentralen Ort auf alle Dokumente zugreifen und alle Beteiligten wissen immer, welche Version des Bauplans die aktuellste ist.  

Sobald die Bauphase beginnt, kann Bluebeam die Kommunikation vor Ort zwischen dem Planungsbüro und der Baustelle unterstützen und verbessern. In dieser Phase verlassen sich die Bauingenieure hauptsächlich auf die Markupfunktion und die Studio-Sitzungen, um mit anderen Teilnehmern zu kommunizieren und die Dokumente in Echtzeit zu prüfen.  

In der Übergabe- und Betriebsphase stehen Gebäudebetreibern dank Revu alle wichtigen Unterlagen an einem Ort zur Verfügung. Das Gebäudemanagementteam kann dann mithilfe der in Revu erfassten und bereitgestellten Informationen das Gebäude weiter verwalten. Hyperlinks und Lesezeichen ermöglichen uns, Übergabedokumente in einem Format zu erstellen, in dem sich Investoren leichter orientieren können. 

Built Blog: Welche Funktionen sind für Ingenieure in Revu am nützlichsten? 

Mlakić: Nach unserer Erfahrung sind die folgenden Funktionen in Bluebeam für Ingenieure am wichtigsten:  

  • Dokumentenverwaltung in der Seitenleiste „Miniaturen“  
  • Markups für eine klarere Kommunikation mit anderen Beteiligten  
  • Erstellung von einfachen Skizzen als Ergänzung zu den Unterlagen  
  • Dokumentenvergleiche mit mehreren Revisionsbauplänen  
  • Übernahme von Abmessungen aus einer PDF-Datei  

Built Blog: Wie können Ingenieure die Vorteile von Bluebeam Revu testen? 

Mlakić: Mit der Testversion kann jeder Revu 30 Tage lang testen und alle Vorteile von Bluebeam selbst erleben. Aber Achtung: Sobald Sie Revu einmal ausprobiert haben, werden Sie sich fragen, wie Sie Ihre Arbeit je ohne diese Lösung machen konnten.

Neu bei Bluebeam Revu?